Kunstlift am 7. März 2017

Thomas Kälberloh – Kleine Idyllen

+ 7. März + 17-22 Uhr + Strese 100 +

Wahrscheinlich gehen sie zum ersten Mal auf eine vertikale Reise, die “Kleinen Idyllen“ des Hamburger Künstlers Thomas Kälberloh. Der Künstler (*1957) ist in Hamburg durch die Galerie Hengevoss-Dürkop im Galeriehaus Hamburg vertreten.  „Durch die Beschäftigung mit unterschiedlichen Phänomenen des Bildlichen – vom klassischen Stillleben bis zur antiquarischen Postkarte bekannter Feriendomizile – erforscht Kälberloh malerisch deren Auflösung. Hierbei entfernt er sich von der Gegenständlichkeit und nähert sich einer immer größer werdenden Abstraktion an, die einen neuen Interpretations-spielraum zulässt.
Mit ironischen Mitteln erzählt Kälberloh auch die Geschichten der auf Flohmärkten und in Antiquariaten gefundenen Postkarten neu. Durch Übermalen zentraler Bildelemente wird die eigentliche Intention einer Postkarte, das Erinnern an an einen bereisten Ort, gestört. Das Wort „Ansichtskarte“ bekommt in Kälberlohs Werk eine zusätzliche Bedeutung: Ansichten und Erinnerungen können neu, hier auffallend unbeschwert
gedacht werden …“
Auszug aus dem Pressetext zur Ausstellung: „ Ein Tag im Leben von“ in der Galerie Hengevoss-Dürkop Februar/März 2015

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

*


*